Artikel mit ‘MS Windows Server 2008 R2’ getagged

SharePoint Server 2010 auf SSL umstellen

Montag, 25. Oktober 2010

Problem:

Die Webseite des Microsoft Office SharePoint Servers 2010 soll per HTTPS erreichbar sein. Für offizielle Seiten sollte man ein Zertifikat bei einer offiziellen Zertifikatsstelle kaufen. Für Test- oder Entwicklungszwecke käme das mitunter recht teuer.

Lösung:

Selbstsigniertes Zertifikat:

Ein selbstsigniertes Zertifikat ermöglicht eine verschlüsselte Verbindung zwischen Browser und Server. Allerdings erscheint beim Öffnen der entsprechenden Seite ein Fehler, dass das Zertifikat nicht vertrauenswürdig ist.

Da das Zertifikat selbstsigniert ist kann dem trotzdem vertraut werden.

Installation/Einrichtung:

Serverzertifikat

Serverzertifikat

1.       Im IIS-Manager: „Servername“ –> in der Gruppe: IIS „Serverzertifikatedoppelklicken

–> rechte Spalte: „Selbstsigniertes Zertifikalt erstellen…

selbstsigniertes Zertifikat erstellen

–> Name des Zertifikates eingeben –> OK

2.       Unter Sites, die Site auswählen –> rechte Spalte: „Bindung

Bindung einrichten

–> Hinzufügen –> Protokoll „HTTPS“ auswhäen –> das eben erstellte Zertifikat auswählen

Zertifikat hinzufügen

–> OK –> Schlißen

3.       In der Zentraladministration des Microsoft Office Sharepoint Server 2010 (MOSS): „Awendungsverwaltung“ –> „Alternative Zugriffszuordnung konfigurieren“ –> den Servername auswählen –> alle http:// in https:// ändern und mit OK bestätigen

4.       „iisreset“ nicht vergessen, in der CMD auszuführen.

Verbindung von Windows 7 zu Windows Server 2008 R2 Hyper-V herstellen ohne Domäne

Freitag, 20. November 2009

Problem:

Verbindung zwischen Hyper-V 2008 R2 Server und Windows 7 Client brint im Hyper-V-Manager

Zugriff verweigert: Es konnte keine Kommunikation zwischen “<Hyper-V-Server>” und “<Windows7>” hergestellt werden

Lösung:

  1. Am Client: KB958830 (Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 7) installieren!
  2. Am Client: Hyper-V-Manager installieren über
    • Systemsteuerung
    • Programme und Funktionen
    • Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren
    • Remoteserver-Verwaltungstools
    • Rollenverwaltungstools
    • Hyper-V-Tools (Hacken setzen)
    • OK
  3. Am Client: Editor als Administrator öffnen (Rechte MausTaste (RMT) Als Administrator öffnen)
  4. Am Client: Im Editor offnet man die Date C:\Winodws\System32\drivers\etc\hosts
  5. Am Client: Am Ende der Datei die IP und den Namen des Servers eintragen [x.x.x.x       servername]
  6. Am Client: Ein neuer Localer User mit Administratorenrechten angelegen.
  7. HVRemote.wsf von der MSDNCodeGallery auf Hyper-V Server (kann zB per Windowsshare kopiert werden) UND Client runterladen
  8. Auf dem Hyper-V Server: Commandline (cmd) öffnen
  9. Auf dem Hyper-V Server: Einen neuen Admin User einrichten, mit gleichem Usernamen und Passwort wie auf dem Client. Über das Configurationsinterface (cmd-like)
  10. Am Client, in einer erweiterten cmd (als Administrator „Start –> cmd –> mit STRG + SHIFT + ENTER)
    „cscript hvremote.wsf /add:<accountname>“ ausfürhen
  11. Am Client: „cscript hvremote.wsf /anondcom:grant“ ausführen, was den anonymen DCOM Zugriff erlaubt
  12. Am Client: „cmdkey /add:<servername> /user:<servername> \<Username> /pass“ ausführen und das Passwort des Users eingeben.
  13. Am Client: „cscript hvremote.wsf /mmc:enable“ ausführen, was auch hier die Firewall Regeln gleich anpasst
  14. Auf beiden Rechnern per „cscript hvremote.wsf /show /target:<Computername_des_anderen_Rechners>“ die Einstellungen auf PASS prüfen
  15. Am Client: Hyper-V-Manager als Benutzer, der oben Lokal und am Server angelegt wurde, (SHIFT + RMT) Starten und Hyper-V-Server hinzufügen.
  16. (Optional) Gerätemanager zur Remoteverwaltung aktivieren. (Am Ende dieser Seite steht wie vorgegangen werden muss)

Hier nach zu lesen