Artikel mit ‘Windows 7’ getagged

Anmelden von Windows 7 Clients an einer Domain dauert „sehr“ lange

Montag, 26. September 2016

Problem:

Das anmelden von Windows 7 Clients an einer Windows 2008 oder höheren Domain dauert lange.

 

Lösung:

Suche in der Registry (regedit) unter folgendem Registrierschlüssel den Eintrag

DelayedDesktopSwitchTimeout
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

Den Wert auf 5 ändern

Alle Windows 7 Versionen auf einer CD

Mittwoch, 16. Mai 2012

Löscht man die Datei „ei.cfg“ aus dem Verzeichnis „/sources“, auf der Windows 7 DVD, kann man mit derselben DVD alle Versionen von Windows 7 installieren.

ei.cfg

ei.cfg

Windows 7: Benutzerprofile werden nicht angelegt

Donnerstag, 12. Januar 2012

Problem:

Beim anlegen eines neuen Benutzerprofiles wird unter C:\Benuzter\Temp angelegt.

Lösung:

Im Schlüßel HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\PofileList das nicht funktionierende Profil löschen (meist mit .bak markiert). Danach wird für den Benutzer das Verzeichnis unter C:\Benutzer angelegt.

Samsung GT-I8700 Omnia7 wird von Windows nicht erkannt

Sonntag, 03. Juli 2011

Problem:

Steckt man das Samsung Omnia 7 an seinem PC an wird es weder von Windows noch von Zune erkannt.

Lösung:

  • Microsoft Zune Installieren
  • Überpüfen ob das Handy für die Synchronisierung mit Zune oder Teathering konfiguriert ist.
    • öffnen Telefonieren –> Tastenfeld
    • Eingabe: ##634#  damit gelangt man in den Debugmodus
    • *#7284# öffnet den USB-Tethering-Modus (das Gerät wird danach neu gestartet)
    • Auf Zune umstellen.
  • Gerät abstecken
    diesen Treiber installieren: Samsung USB-Treiber 

    !!! ACHTUNG bei Windows 7 !!!
    Bei der installation „Diesen Treiber trotzdem installieren“ auswählen.
    Die Installation dauert relativ lange und es muss einige male auf „Diesen Treiber trotzdem installiern“ klicken.

  • sollte das Gerät nicht automatisch erkannt werden, die Treiber händisch aktualisieren.
    über den Gerätemanager –> GT-I8700 doppelklicken –> Treiber aktualisieren –> Auf dem Computer nach Treiber suchen –> Durchsuchen –> C:\Programme (x64)\Samsung\

 

Windows 7 Taskleiste, Symbolbreite festlegen

Mittwoch, 18. Mai 2011

Problem:

Wenn TaskleistenSymbole Gruppert werden wird kein Text angezeigt. Wenn sie nicht Gruppiert werden sind die Symbole sehr breit.  Dies ist nicht sehr schön. Viel besser wäre es wenn die Symoble in der Taskleiste nicht Gruppiert sond und trotzdem die Breite von gruppierten Symbolen einnehmen würden.

Lösung:

  • Start –> regedit.exe (im eingabefeld eingeben) –> Enter
  • folgenden Pfad suchen:
    HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop\WindowMetrics
  • In diesem Pfad muss eine neue Zeichenkette erstellt werden.
    rechte Maustaste –> Neu –> Zeichenfolge
  • der Name dieser neuen Zeichenfolge lautet:
    MinWidth
  • der Inhalt/Wert beträgt:
    52
  • mit diesem Wert sollte nun nach einem Neustart/Ab- Anmeldung der Text neben den gestarteten Programmen verschwinden.
  • Es kann in dieser Zeichenfolge auch Werte geringer als 52 eingetragen werden allerdings sollte dieser Wert nicht kleiner als 38 begragen da es sonst zu Problemen kommen kann. Auch Werte um 40 können schon zu Problemen führen.

Befehlszeilenprogramm für Gerätemanager

Mittwoch, 04. August 2010

Problem:

Ein SATA Hot-Plug Festplattenrahmen wurde in einen PC/Server eingebaut um das schnelle Wechseln von Festplatten zu ermöglichen. Nun wird nach dem Wechseln der Festplatte die neue Platte nicht erkannt, bzw. im Explorer sind immer noch die Files der alten Festplatte zu sehen.

Im Serverbetrieb ist es nicht Sinnvoll wenn nach jedem Austausch der Server neu gestartet oder händisch im Gerätemanager nach neuen Geräten gesucht werden muss.

Lösung:

Microsoft bietet, mit dem Tool DEVCON, die perfekte Lösung um den Gerätemanager über CMD bzw. Script zum rescan zu bewegen.

Mit dem folgenden Befehl wird zB das System nach neuen Festplatten, am IDE/SATA-Kontroller, untersucht.

devcon.exe rescan IDE*

Hinweis:
Als Administrator ausführen…

Windows 7 Starter: MS Office Lizenzbestimmungen bei jedem Start

Dienstag, 03. August 2010

Problem:

Bei jedem Start eines Microsoft Office 2003 Programms, unter Windows 7 Starter, erscheinen die Lizenzvertragsbestimmungen.

MS Office 2003 EULA

MS Office 2003 EULA

Lösung:

Ein Programm aus der MS Office-Familie muss einmal als Administrator ausgeführt werden. Dazu den Windows-Explorer (Windows-Taste+E) öffnen und zum Installationspfad von Microsoft Office navigieren. Für gewöhnlich ist dies: C:\Programme\Microsoft Office\Office11
Hier ein beliebiges MS Office Programm (Excel.exe, Winword.exe, Powerpnt.exe,…) mit der Rechten Maus Taste auswählen und Als Administrator ausführen.

Die Lizenzbestimmungen noch einmal bestätigen und zur Sicherheit ein MS Office Programm starten um sicher zu gehen ob die Änderungen übernommen wurden.

Programm als Administrator ausführen
Programm als Administrator ausführen

Windows 7 Starter Desktophintergrund ändern

Montag, 02. August 2010

Problem:

Der Desktophintergrund in Windows Starter kann nicht geändert werden. Beim betätigen der Rechten Maus Taste auf dem Desktop gibt es keine Option: Anpassen.

Lösung:

Mit dem Programm Oceanis Change Background Windows 7 kann ein beliebiges Bild als Desktophintergrund gewählt werden.

Vorsicht!! Dies verstößt gegen die EULA (End User Licence Agreement) von Microsoft. Den sie bei der Installation bzw. bei der Inbetriebnahme zugestimmt haben.

Einfach installieren, danach muss neu gestartet werden. Nach dem Neustart „Oceanis Change Background W7“ vom Desktop starten, mit Durchsuchen den Entsprechenden Bilder-Ordner suchen. Das zukünftige Hintergrundbild auswählen (Hacken setzen) und mit Änderungen… speichern. 

Zusätzlich kann noch ausgewählt werden wie oft das Hintergrundbild geändert werden soll, falls mehrere Hintergrundbilder markiert wurden.

Alle Elemente in der Systemsteuerung von Windows 7 anzeigen

Mittwoch, 14. Juli 2010

Um alle Elemente und Dialogboxen anzuzeiten erstelle einen neuen Ordner an einem beliebigen Ort und fürge am ende des Namens für den Ornder folgenden Sting hinzu:

.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Verbindung von Windows 7 zu Windows Server 2008 R2 Hyper-V herstellen ohne Domäne

Freitag, 20. November 2009

Problem:

Verbindung zwischen Hyper-V 2008 R2 Server und Windows 7 Client brint im Hyper-V-Manager

Zugriff verweigert: Es konnte keine Kommunikation zwischen “<Hyper-V-Server>” und “<Windows7>” hergestellt werden

Lösung:

  1. Am Client: KB958830 (Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 7) installieren!
  2. Am Client: Hyper-V-Manager installieren über
    • Systemsteuerung
    • Programme und Funktionen
    • Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren
    • Remoteserver-Verwaltungstools
    • Rollenverwaltungstools
    • Hyper-V-Tools (Hacken setzen)
    • OK
  3. Am Client: Editor als Administrator öffnen (Rechte MausTaste (RMT) Als Administrator öffnen)
  4. Am Client: Im Editor offnet man die Date C:\Winodws\System32\drivers\etc\hosts
  5. Am Client: Am Ende der Datei die IP und den Namen des Servers eintragen [x.x.x.x       servername]
  6. Am Client: Ein neuer Localer User mit Administratorenrechten angelegen.
  7. HVRemote.wsf von der MSDNCodeGallery auf Hyper-V Server (kann zB per Windowsshare kopiert werden) UND Client runterladen
  8. Auf dem Hyper-V Server: Commandline (cmd) öffnen
  9. Auf dem Hyper-V Server: Einen neuen Admin User einrichten, mit gleichem Usernamen und Passwort wie auf dem Client. Über das Configurationsinterface (cmd-like)
  10. Am Client, in einer erweiterten cmd (als Administrator „Start –> cmd –> mit STRG + SHIFT + ENTER)
    „cscript hvremote.wsf /add:<accountname>“ ausfürhen
  11. Am Client: „cscript hvremote.wsf /anondcom:grant“ ausführen, was den anonymen DCOM Zugriff erlaubt
  12. Am Client: „cmdkey /add:<servername> /user:<servername> \<Username> /pass“ ausführen und das Passwort des Users eingeben.
  13. Am Client: „cscript hvremote.wsf /mmc:enable“ ausführen, was auch hier die Firewall Regeln gleich anpasst
  14. Auf beiden Rechnern per „cscript hvremote.wsf /show /target:<Computername_des_anderen_Rechners>“ die Einstellungen auf PASS prüfen
  15. Am Client: Hyper-V-Manager als Benutzer, der oben Lokal und am Server angelegt wurde, (SHIFT + RMT) Starten und Hyper-V-Server hinzufügen.
  16. (Optional) Gerätemanager zur Remoteverwaltung aktivieren. (Am Ende dieser Seite steht wie vorgegangen werden muss)

Hier nach zu lesen