Artikel mit ‘Windows Server 2003’ getagged

Befehlszeilenprogramm für Gerätemanager

Mittwoch, 04. August 2010

Problem:

Ein SATA Hot-Plug Festplattenrahmen wurde in einen PC/Server eingebaut um das schnelle Wechseln von Festplatten zu ermöglichen. Nun wird nach dem Wechseln der Festplatte die neue Platte nicht erkannt, bzw. im Explorer sind immer noch die Files der alten Festplatte zu sehen.

Im Serverbetrieb ist es nicht Sinnvoll wenn nach jedem Austausch der Server neu gestartet oder händisch im Gerätemanager nach neuen Geräten gesucht werden muss.

Lösung:

Microsoft bietet, mit dem Tool DEVCON, die perfekte Lösung um den Gerätemanager über CMD bzw. Script zum rescan zu bewegen.

Mit dem folgenden Befehl wird zB das System nach neuen Festplatten, am IDE/SATA-Kontroller, untersucht.

devcon.exe rescan IDE*

Hinweis:
Als Administrator ausführen…

Empfangsbeschräkungen im Exchange 2003 ändern

Montag, 16. März 2009

Problem:

Ein Kunde ruft an um Mitzuteilen, dass er eine große Mail geschickt hat aber eine Fehlermeldung, dass das Empfängerpostfach voll ist oder dass Empfangsbeschränkungen bestehen.

Lösung:

  1. ESM öffnen

  2. Globale Einstellungen –> Nachrichtenübermittlung –> Standard

  3. Hier können die Einstellungen geändert werden.

Keine Bilder im OWA

Montag, 27. Oktober 2008

Überprüfe ob der User für den Anonymen Zugriff das richtige Passwort hat, bzw setzte das Passwort für den Anonymen-Zugriff neu.

ActiveDirectory Benutzer und Computer –> (IUSER-[Servername]) –> RMT –> Passwort zurücksetzen

IIS-Manager –> Standardwebseite –> RMT –> Eigenschaften –> Verzeichnissicherheit –> „Authentifizierung und Zugriffsteuerung“ – Bearbeiten –> wenn Anonymer Zugriff aktiviert ist, richtiges Passwort erneut eintragen.

Wichtig!
Wiederhole diesen Vorgang für alle Webseiten.

OWA im IIS6 neu anlegen.

Montag, 27. Oktober 2008

Um die Outlook Web Access Verzeichnisse von Exchange Server 2003 im IIS6 neu anzulegen gehen Sie folgendermassen vor.

1. Starten des IIS-Manager

2. Sichern der Konfiguration der Standardwebseite (Internetinformationsdienst –> [Servername] –> Websites –> Standardwebseite –> RMT –> Alle Aufgaben –> Konfiguration in einer Datei speichern…)

3. Löschen der Verzeichnisse für OWA (Exadmin, Exchange, EXchWeb, Microsoft-Server-ActiveSync, OMA, Public)

4. IIS-Manager beenden

5. Commandline öffnen (Start –> Ausführen –> CMD)

6. Wechseln nach –> C:\inetpub\adminscripts

7. Ausführen: adsutil

Wichtig:

CScript ist nicht der standardmäßige Scripting Host für Windows Server 2003. Zum Ausführen des Befehls adsutil muss CScript als standardmäßiger Scripting Host konfiguriert sein. Klicken Sie hierzu auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob CScript als standardmäßiger Scripting Host für VBscript registriert werden soll, und klicken Sie auf OK.

8. Ausführen: adsutil delete ds2mb

9. Neustart der Microsoft-Exchange-Systemaufsicht: (Start –> Alle Programme –> Verwaltung –> Dienste –> suchen: Microsoft-Exchange-Systemaufsicht –> neu starten.

Nach dem Neustarte der Microsoft-Exchange-Dienste

10. Erneut IIS-Manager starten und kontrolle ob die OWA-Verzeichnisse wieder vorhanden sind, wenn die Verzeichnisse innerhalb von 15 Minuten noch nicht vorhanden sind –> Server neu starten.

Zugriffsrechte setzen:

11. IIS-Manager starten

12. Standardwebseite –> ExchWeb –> RMT –> Eigenschaften –> Registerkarte: Verzeichnissicherheit –> Authentifizierung und Zugriffsteuerung –> Bearbeiten –> Kontrollkästchen: Anonymen Zugriff aktivieren –> OK

13. Standardwebseite –> ExchWeb –> RMT –> Eigenschaften –> Registerkarte: Verzeichnissicherheit –> Authentifizierung und Zugriffsteuerung –> Bearbeiten –> Kontrollkästchen: Integrierte Windows-Authentifizierung aktivieren –> OK (Wenn Dialog Vererbungsüberschreibungen angezeigt wird –> Alle auswählen –> OK)

14. Standardwebseite –> ExchWeb –> RMT –> Eigenschaften –> Registerkarte: Verzeichnissicherheit –> Authentifizierung und Zugriffsteuerung –> Bearbeiten –> Kontrollkästchen: Integrierte Windows-Authentifizierung deaktivieren –> OK

Datenbanklimit von 16GB auf 75GB setzen

Mittwoch, 22. Oktober 2008

Um das Datenbanklimit der Microsoft Exchange 2003 Datenbank auf 75GB zu setzen wird SP2 Vorausgesetzt.

Erstellen sie im folgenden Registry-Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MSExchangeIS\
<SERVER NAME>\Private-<GUID der Datenbank>

folgenden Schlüssel (DWord):
Database Size Limit in GB
Wert = 0-75 (Standard Edition)
Wert = 0-8000 (Enterpries Edition)

ACHTUNG!!!!!
auf Dezimal umstellen bevor ein Wert eingegeben wird.

Registryeintrag für Exchange-datenbankgröße