Artikel mit ‘Windows Server 2008’ getagged

Anmelden von Windows 7 Clients an einer Domain dauert „sehr“ lange

Montag, 26. September 2016

Problem:

Das anmelden von Windows 7 Clients an einer Windows 2008 oder höheren Domain dauert lange.

 

Lösung:

Suche in der Registry (regedit) unter folgendem Registrierschlüssel den Eintrag

DelayedDesktopSwitchTimeout
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

Den Wert auf 5 ändern

Befehlszeilenprogramm für Gerätemanager

Mittwoch, 04. August 2010

Problem:

Ein SATA Hot-Plug Festplattenrahmen wurde in einen PC/Server eingebaut um das schnelle Wechseln von Festplatten zu ermöglichen. Nun wird nach dem Wechseln der Festplatte die neue Platte nicht erkannt, bzw. im Explorer sind immer noch die Files der alten Festplatte zu sehen.

Im Serverbetrieb ist es nicht Sinnvoll wenn nach jedem Austausch der Server neu gestartet oder händisch im Gerätemanager nach neuen Geräten gesucht werden muss.

Lösung:

Microsoft bietet, mit dem Tool DEVCON, die perfekte Lösung um den Gerätemanager über CMD bzw. Script zum rescan zu bewegen.

Mit dem folgenden Befehl wird zB das System nach neuen Festplatten, am IDE/SATA-Kontroller, untersucht.

devcon.exe rescan IDE*

Hinweis:
Als Administrator ausführen…

Nach Installation von Outlook und Verbindung mit dem Exchange 2007 Server wird immer wieder Benutzername und Passwort abgefragt

Dienstag, 12. Januar 2010

Problem:

Nach der Installation eines Microsoft Windows SBS 2008 SP2, beim Versuch Outlook mit dem Exchange Server 2007 zu verbinden kommt immer wieder die Aufforderung Username und Passwort einzugeben.

Outlookprofile neu erstellen hilft nicht!

Lösung:

Exchange 2007 ServicePack2 installieren.

Die Installation des SP2 für Exchange 2007 erweist sich als einfacher als gedacht.

  1. Als erstes muss Windows Installer 4.5 installiert sein.
  2. Danach den MS Exchange 2007 SP2 Installation-Tool herunterladen und starten.
  3. Ornder auswählen in dem sich das Entpackte SP2 für Exchange Server 2007 befindet.
  4. den Anweisungen folgen.
  5. nach ca. 1,5 Stunden ist das SP2 fertig installiert.

Installation von Exchange 2010 auf einem Windows Server 2008 R2

Freitag, 20. November 2009

Über die Powershell des Servers gibt man volgendes ein:

Import-Module ServerManager

Für Client Access, Hub Transport und Mailbox Rolle:
Add-WindowsFeature NET-Framework,RSAT-ADDS,Web-Server,Web-Basic-Auth,Web-Windows-Auth,Web-Metabase,Web-Net-Ext,Web-Lgcy-Mgmt-Console,WAS-Process-Model,RSAT-Web-Server,Web-ISAPI-Ext,Web-Digest-Auth,Web-Dyn-Compression,NET-HTTP-Activation,RPC-Over-HTTP-Proxy -Restart

Set-Service NetTcpPortSharing -StartupType Automatic

Danach sollte man zumindest noch die Wichtigsten System und ExchangeUpdates installieren.

Dann fehlt die eigentliche Installation des Exchange Servers noch.

Also, Setup auf der CD ausführen und den Anweisungen folgen.

Quelle:

Tipps:

Sollte sich die Hub-Transportrolle nicht installieren lassen, prüft ob IP-V6 aktiviert ist. Wenn nicht aktivieren (in den Lan-Verbindungseinstellungen) das „Internetprotokoll Version 6“.

Neustart nicht vergessen!!