Installation Elastix 1.6.32 mit ISDN (AVM Friztcard)

Vorhaben:

Wir brauchen eine VoIP-Telefonanlage die über ISDN mit dem Telefonnetz verbunden ist. Um mit dem Telefonnetz zu kommunizieren ist im Server eine AVM Fritzcard eingebeaut.

Vorgehensweise:

  • Die Grundlage dieser Telefonanlage ist Linux, CentOS um genau zu sein. Wir beginnen nun mit der Installation von Elastix, dabei ist auf keine besonderheiten zu achen. Standardeinstellungen können übernommen werden.
  • Nach der Installation, Update nicht vergessen! (yum update)
  • Über die Adminkonsole des Elastix (https://<IP-des-Elastix>), im Bereich PBX, müssen nun einige Dinge eingestellt werden.
  • Die Fritzcard wird zwar von Haus aus erkannt und entsprechend installiert aber es muss trotzdem noch einige Dinge eingerichtet werden.
    Ssh auf Elastix (ssh root@<ip-adresse-elasix>)

    • misdn-init scan
    • misdn-init config
    • misdn-init start
    • reboot
  • Nun müssen unsere Nebenstellen im Bereich „Extensions“ angelegt werden.
    • Auswählen welches Gerät hinzugefügt werden soll, in unserem Fall verwenden ausschließlich Sip Telefone/Softtelefone verwendet. Also „Generic SIP Device“ auswählen und mit Submit bestätigen.
    • User Extension (Durchwahl/Nebenstelle), Display Name (Beliebiger Name) und secret (Passwort für die Anmeldung der Telefone am Server) müssen eingegeben werden. Alle anderen Parameter können eingegeben werden.
    • Soll es möglich sein, einen Anruf, an einem anderen Aparat entgegen zu nehmen (mit *8), muss bei callgroup und pickupgroup jeweils die Zahl 1 eingetragen werden
  • Nun erstellen wir einen Custom-Trunk
    • Im Bereich TrunksAdd Custom Trunk“ auswählen
    • Dial Rules: 9|X. (9 wird von der zu wählenden Nummer weggeschnitten. Alles was nach „|“ steht wird schlussendlich von der Telefonanlage gewählt. Das heißt „9“ ist für die „Amtsholung“ zuständig bzw. „9“ entscheidet welcher Trunk zum wählen verwendet wird. Es kann jede beliebige Zahl verwendet werden (auch mehrstellig). Wählt man am Telefon zB 90664123456789 wird 0664123456789 von der Telefonanlag gewählt)
    • Custom Dial String: mISDN/g:ta/$OUTNUM$
      • ta ist der Context der in der Datei /etc/asterisk/misdn.conf hinzugefügt werden muss
  • Outbound Rules erstellen
    • Rule Name: (bliebiger Name)
    • Dial Patterns: 9|X.
    • Trunk Sequence: (den vorher angelegten Trunk auswählen)
  • In der Datei /etc/asterisk/misdn.conf muss ein neuer Contex erstellt werden.
    • [ta]
      ports=1
      context=from-pstn
      msns=*
      echocancel = no
      overlapdial = no
      senddtmf = yes
      far_alerting = yes
      te_choose_channel = no
      nationalprefix = 90
      internationalprefix = 900
      rxgain = 0
      txgain = 0
  • Asteriskkonfiguration neu laden oder einfach reboot (nach den speichern (Klick auf „Subnit Changes“ jedes schrittes, erscheint in der Kopfzeile „Apply Configuration Changes Here“
  • nun funktionieren ausgehende Anrufe
  • damit auch eingehende Telefonate angenommen werden können, muss mindestens eine „Inbound Route“ angelegt werden.
    • Description eingeben (beliebieg)
    • Am Ende der Seite muss ausgewählt werden, an wen eingehende Anrufe verbunden werden. Gewählt werden können einzelne Benuzter (Extensions), Benutzergruppen (Ring Groups) oder Mailboxen. Weitere auswahlmöglichkeiten müssen erst konfiguriert werden.
    • Um eine Benutzergruppe auswählen zu können, muss noch eine „Ring Goup“ angelegt werden. Unter „Ring GroupsGroup Description eingeben. Wichtig ist die Extension List. Diese Liste gibt an selches Telefon klingelt wenn zB 600 gewählt wird. Nach dem Speichern kann die Benutzergruppe ausgewählt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*